Frank Schwabe vor Ort

  • Bund fördert den Breitbandausbau in Waltrop

    Der Bund fördert den Ausbau für schnelles Internet in Waltrop mit 50.000 Euro. Die Stadt Waltrop hatte einen entsprechenden Förderantrag gestellt. Das Geld stammt aus dem „Bundesprogramm für superschnelles Internet“. Mit dem Geld können Kommunen Projekte für den Breitbandausbau planen und Anträge für die spätere Projektförderung durch den Bund erstellen. Mehr
  • Frank Schwabe erklärt sich solidarisch mit Belegschaft

    In einem Schreiben an die Betriebsratsvorsitzende der Ball Beverage Packaging Recklinghausen GmbH hat der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe seine Solidarität mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekundet, die aufgrund der geplanten Schließung des Dosenwerks um ihre Arbeitsplätze fürchten müssen. Mehr
  • Acht Millionen vom Bund für „Sprung über die Emscher“

    Gute Nachrichten gibt es aus Berlin. Der Bund wird das Projekt „Sprung über die Emscher“ zwischen Castrop-Rauxel und Recklinghausen mit 8 Mio. Euro fördern. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Mehr
  • Präsidentenwahl wird zum Tag der Demokratie

    Die Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten ist ein ganz klares Signal für die Festigung von Demokratie und Rechtsstaat. Beeindruckend war sein klares Statement für den Einsatz der Menschenrechte. Beeindruckend war aber auch die Rede des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert. Er hat deutlich gemacht, dass gerade in Zeiten, in denen Menschenrechte in Frage gestellt werden, wir uns umso mehr dazu bekennen müssen. Mehr
  • Gutes Leben für Menschen mit Behinderungen

    Unter der Überschrift „Gutes Leben für Menschen mit Behinderungen“ lädt der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe zu einer Diskussionsrunde am kommenden Mittwoch, den 08.02.2017 in das Gehörlosenzentrum am Oerweg 38 in Recklinghausen ein. Mehr
  • Bund fördert Elektromobilität in Castrop-Rauxel

    Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe überreichte am Montag gemeinsam mit Bürgermeister Rajko Kravanja einen Förderbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur an den EUV Stadtbetrieb Castrop-Rauxel. Gemäß der Förderrichtlinie Elektromobilität fördert der Bund das neue Elektromobilitätskonzept der Stadt mit insgesamt knapp 30 ... Mehr
  • Neue Eisenbahnbrücke über B 235 in Planung

    Die Eisenbahnbrücke auf der Bundesstraße 235 (Habinghorster Str.) ist derzeit nur für Fahrzeuge mit einer maximalen Höhe von 3,90 Meter passierbar. Deshalb setzen sich das Ratsmitglied Rüdiger Melzner und der SPD-Ortsverein Nobelbahn-Rauxel bereits seit längerer Zeit dafür ein, dass auch Fahrzeuge mit höheren Abmessungen das Brückenbauwerk unterqueren können. Mehr
  • Menschenrechte und Fluchtursachen

    Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe besuchte Zehdenick, die brandenburgische Partnerstadt von Castrop-Rauxel. Eingeladen wurde er von der örtlichen SPD. Mehr
  • Schulklasse gestaltet Logo für den Städtepartnerschaftsverein

    Der Deutsch-Griechisch-Türkische Städtepartnerschaftsverein der Stadt Castrop-Rauxel verfügt nun über ein eigenes Vereinslogo. Im Rahmen eines Wettbewerbs gestalteten Schülerinnen und Schüler einer Designklasse des Max-Born-Berufskollegs in Recklinghausen verschiedene Entwürfe. Den Kontakt stellte der Vereinsvorsitzende Frank Schwabe her, der dort bisher seine Weihnachtskarten als Bundestagsabgeordneter designen ließ. Mehr
  • Integration läuft über den Arbeitsmarkt

    Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe besuchte jetzt den Betrieb der Waltroper Bäckerei Strunk. Gemeinsam mit Inhaber Christoph Heitfeld und der Landtagskandidatin Lisa Kapteinat diskutierte Frank Schwabe über die kommende Hygieneampel und die Situation des Bäckerhandwerks in Waltrop. Mehr
  • "Unsere Städte müssen finanziell lebensfähig sein"

    Zu einer Bewertung der aktuellen Finanzlage der Städte im Kreis Recklinghausen trafen sich jetzt auf Einladung der Kreis-SPD und der Kreistagsfraktion Landrat, Bürgermeister, Fraktionsvorsitzende sowie Abgeordnete des Bundes, des Landes und aus Europa. Eingeladen war mit Bernhard Daldrup der kommunalpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mehr
  • Schwabe fordert den Sozialen Arbeitsmarkt

    Für den heimischen Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe ist der Aufbau eines Sozialen Arbeitsmarktes, finanziert durch Bundesmittel, unverzichtbar für die Region. Er bietet die Chance, Langzeitarbeitslosen den beruflichen Wiedereinstieg zu ermöglichen und schafft Beschäftigungsperspektiven. Mehr
  • Bladenhorster Brücke ab nächster Woche wieder für LKWs frei

    Nachdem das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich in der letzten Woche angekündigt hatte die Höhenbegrenzungsportale an der Bladenhorster Brücke entfernen zu lassen, intervenierte der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe erneut, damit die Sperrung umgehend aufgehoben wird. Mehr
  • Frank Schwabe liest vor

    Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten Vorlesetag, der alljährlich auf Initiative der „Stiftung Lesen“ stattfindet. Am kommenden Freitag, dem 18.11.2016 besucht er dazu die Franz-Hillebrandt-Hauptschule in Castrop-Rauxel. Mehr
  • Sperrung der Bladenhorster Brücke soll aufgehoben werden

    Seit einiger Zeit ist die „Bladenhorster Brücke“ über den Rhein-Herne-Kanal für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Dadurch hat der Schwerlastverkehr in Rauxel erheblich zugenommen. Außerdem können im Alarmfall Fahrzeuge des Feuer- und Rettungsdienstes den Ortsteil „Pöppinghausen“ nicht auf direktem Weg anfahren. Mehr
  • Bildung und Tourismus Schwerpunkte der Städtepartnerschaft mit Zonguldak

    Zu einem Besuch in der türkischen Partnerstadt Zonguldak war jetzt eine Delegation des Deutsch-Griechisch-Türkischen Städtepartnerschaftsvereins aus Castrop-Rauxel unter der Leitung des Vorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe. Weitere Mitglieder der Delegation waren Kubilay Corbaci, Aysel Cetin und Ismail Hakki Yildiz. Mehr
  • Frank Schwabe bei Marktgesprächen

    Frank Schwabe hat zum ersten Mal zu seinen Marktgespräche eingeladen. Auf dem Neumarkt in Recklinghausen Süd, dem Marktplatz Ickern in Castrop-Rauxel und am Kiepenkerl in Waltrop nutzten viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ein Gespräch mit Frank Schwabe auf seinem Roten Sofa zu führen. Mehr
Blättern: