6. November 2014, 09:00 - 13:00

Konferenz "Wirtschaft und Menschenrechte"

Im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD wurde die Umsetzung der Ruggie-Prinzipien (VN-Leitprinzipien Wirtschaft und Menschenrechte) beschlossen. Das Auswärtige Amt hat dazu die Federführung übernommen. In einer Auftaktveranstaltung soll das weitere Vorgehen zu einem deutschen Nationalen Aktionsplan inhaltlich und zeitlich vorgestellt und diskutiert werden. Dazu sind Vertreter aller beteiligten Ministerien, Wirtschaftsverbände, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft eingeladen.

Wo?

Auswärtiges Amt