Frank Schwabe

3 mal Bürgersprechstunde

in Waltrop, Castrop-Rauxel und Recklinghausen. Die Themen war vor allem Flüchtlinge und TTIP.

Besuch von Flüchtlingsunterkünften....

...in den drei Städten meines Wahlkreises. Ich begegne dabei Menschen, die um ihr Leben geflohen sind, geliebte Menschen verloren haben. Bei solchen Begegnungen verstehe ich worum es geht. Ich kann diese Begegnungen nur empfehlen. 

Ich treffe aber auch AnwohnerInnen, haupt- und ehrenamtliche HelferInnen und Verantwortliche der Städte und Hilfsorganisationen und weiß wie herausfordernd diese Situation ist. Ich nehme Ängste von Menschen in meinem Wahlkreis ernst, trete jeder Form von Rassismus aber entschieden entgegen. Dafür gibt es aber auch gar keine Rechtfertigung.

Mehr lesen

Lesen und diskutieren in zwei Schulen....

... habe ich gern gemacht. Zum bundesweiten Vorlesetag in der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Recklinghauen Süd und zum Diskutieren in der Gesamtschule in Recklinghausen Suderwich.

Städtepartnerschaftsverein

Wiedergewählt als Vorsitzender wurde ich im Städtepartnerschaftsverein Castrop-Rauxel-Zonguldak-Trikala. Ein tolles Projekt und ein tolles Team haben wir da - parteiübergreifend. Sorgt für Verständigung und man kann viel lernen.

 

Mehr lesen

Besuch bei RE/init und dem Zentrum des Handels

Beide Institutionen profitieren von Förderprojekten der EU und des Bundes. Es geht um die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, aber nicht nur. Sondern z.B. auch um Menschen, die wegen ihrer Körperfülle keinen Job finden.

Mehr lesen

Veranstaltung der Diakonie zu Flüchtlingen in der Türkei

Als Sprecher der SPD Bundestagsfraktion habe ich an einer Diskussion der Diakonie Katastrophenhilfe teilgenommen. In der Türkei befinden sich zur Zeit zwei bis drei Millionen syrische Flüchtlinge, unter schwierigen Bedingungen. Wenn wir wollen, dass nicht sehr viele von ihnen umgesteuert nach Deutschland weiter flüchten, müssen wir ihnen vor Ort helfen und die Aufnahme von Kontingenten vereinbaren.

Treffen mit "Klimazeugen"

Am Montag beginnt die Klimakonferenz in Paris. Sie soll endlich ein internationales Abkommen zum Klimaschutz bringen. Welche dramatische Auswirkungen der Klimawandel für viele Menschen schon heute hat, konnten wir uns von Menschen aus Bangladesch und Mosambik schildern lassen. Es ist also höchste Zeit die Dinge zu ändern. Das heißt aber auch, dass bei uns nicht alles so bleiben kann und wir eine konsequente Klimaschutzpolitik auch in Deutschland und Europa betreiben müssen.

Anschläge in Paris und die Folgen

Wir stehen vor einer schwierigen Entscheidung in der nächsten Woche. Seit Donnerstag wissen wir, dass Frankreich erwartet, dass wir uns auch militärisch am Kampf gegen den IS beteiligen. Auf der anderen Seite kann uns muss Frankreich unsere Solidarität erwarten und der IS muss bekämpft werden. Auf der anderen Seite geht das am Besten, wenn man ihm die Basis entzieht und die Menschen in Syrien und im Irak für unsere Sache gewinnt. Und wir dürfen auf keinen Fall in einen Krieg mit Bodentruppen  hineinrutschen, den heute in Deutschland sicher niemand will.

Jubilare - 70 Jahre in der SPD...

...sind Lotte Nimser und Annette Delord (siehe Foto). Unglaublich! Pfeiler der Demokratie!

Glückauf!

Frank Schwabe

Impressum

Bundestagsbüro Frank Schwabe, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

030 - 227 73638
Fax: 030 - 227 76646

frank.schwabe@bundestag.de
www.frank-schwabe.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen