Foto von Frank Schwabe im Gespräch mit einer Bürgerin
Logo: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Deutscher Generalkonsul begleitet Städtepartnerschaftsverein in Trikala

05.10.2017

Eine siebenköpfige Delegation aus Castrop-Rauxel weilte jetzt in der griechischen Partnerstadt Trikala. Beim Empfang bei der Stadt und dem Besuch der Synagoge war auch der deutsche Generalkonsul Walter Stechel dabei, der Trikala seinen ersten Besuch abstattete. "Damit bekommt die Partnerschaft noch einmal neuen Schwung und die Unterstützung höchster deutscher Stellen", so der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Frank Schwabe, der neben dem Mitglied des Landtags Lisa Kapteinat einer von zwei mitreisenden Abgeordneten aus Castrop-Rauxel war.

"Besonders beeindruckend war der Besuch der Synagoge und das Treffen mit den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde. Das Schicksal der Juden aus Trikala ist vergleichbar mit denjenigen aus Castrop-Rauxel. 139 Juden aus Trikala sind in Konzentrationslagern ermordet worden. Deutschland unterstützt die notwendige Restaurierung der Synagoge. Wir haben überlegt, ob es nicht einen Austausch mit der jüdischen Gemeinde in Recklinghausen, zu der auch Castrop-Rauxel gehört, geben könnte“, so Frank Schwabe.

Weitere Kooperationen auch auf Ebene der Schulen sind angedacht. Eine Finanzierung ist über das kürzlich gegründet deutsch-griechische Jugendforum möglich. Zum Programm in Trikala gehörte ich ein Besuch in den weltberühmten Meteora Klöstern und ein Empfang im Rathaus. Angekündigt ist ein Besuch einer Delegation aus Trikala in Castrop-Rauxel in den nächsten Monaten.