Foto von Frank Schwabe vor dem Reichstagsgebäude
Logo: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Menschenrechte: Außenminister Gabriel trifft engagierte Bürger der Stadt - Gebärdendolmetscher im Einsatz

04.08.2017

Am kommenden Dienstag (8.8.) wird Außenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel den Bundestagswahlkampf der SPD im Kreis Recklinghausen und speziell des Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe einläuten. Nach der Kundgebung (Beginn 15.30 auf dem Altstadtmarkt) schließt sich eine interne Gesprächsrunde zum Thema Menschenrechte an. Jetzt stehen auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest, die Gabriel exklusiv in den Räumen des Gasthauses treffen können.

Dabei sein wird Charlotte Köhler von der Arbeitsgemeinschaft Respect des Hittorf-Gymnasiums, die zusammen mit anderen Schülervertretungen 1100 Unterschriften gegen Kriegsverbrechen in Syrien gesammelt hat. Außerdem vertritt Susanne Schildknecht die UNICEF-Kreisgruppe, die sich weltweit in Krisengebieten für die Rechte von Kindern einsetzt. Dar-über hinaus dabei sind Amnesty International und Vertreterinnen und Vertreter des Gasthausrates und des Flüchtlingskreises der Gastkirche. "Wir mussten den Kreis leider beschränken, wollen aber gerne die Aktiven in Sachen Menschenrechte ermuntern. Sigmar Gabriel ist als Außenminister auch der Menschenrechtsminister. Als Sprecher meiner Fraktion für das Thema arbeite ich eng mit ihm zusammen", so der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe.

Die vorherige Rede von Sigmar Gabriel auf dem Altstadtmarkt kann auch von Gehörlosen verfolgt werden. Die SPD setzt einen Gebärdendolmetscher ein. "Ich setze mich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen ein. Deshalb freue ich mich, dass wir dieses Angebot machen können", so Frank Schwabe.